Anlagenbau & Management

Anlagenbau & Management

Beurteilung von Pferdebetrieben

was warum

Was und Warum?

Nicht nur die konsequente Anwendung des Tierschutzgesetzes, der Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltung sondern auch neue Kundenbedürfnisse nach artgerechter Haltung verändern die Anforderungen an die Unterbringung von Pferden und damit einhergehende Betriebskonzepte in nie dagewesener Weise und Geschwindigkeit. 

Innovative Haltungskonzepte werden entwickelt, neue Nutzungsformen in Therapie, Tourismus und Coaching erfordern ein Umdenken in Bezug auf die Unterbringung und Versorgung des Partners Pferd. Gepaart mit Wirtschaftlichkeit, Arbeitsökonomie, Hygiene, Umweltschutz und auch dem nicht zu vernachlässigenden Wohlfühlfaktor werden neue Anforderungen an Betriebe und die dazugehörigen Leiter und Mitarbeiter gestellt, um den Betrieb langfristig zukunftsfähig aufzustellen. Investitionen in einen Pferdepensionsstall sind mit nicht unerheblichen finanziellen und zeitlichen Risikenverbunden. Der langfristige „Return on Investment“ wird maßgeblich durch das Haltungskonzept und Management der Anlage bestimmt. Sich vor Bau oder Umbau einer Pferdeanlage eine unabhängige, eigene Expertise aufzubauen bewahrt vor kostspieligen Fehlern und Fehlplanungen.

In diesem Lehrgang werden sowohl theoretisch die Anforderungen an die moderne Pferdehaltung behandelt, als auch praktisch sechs ausgewählte Pferdebetriebe be- und untersucht und in Hinblick auf ihre Betriebskonzepte analysiert. 

wie

Wie?

  1. Theorie, vertiefend zu den Themen Funktionskreisen, Gruppenzusammenstellung und Integration von Pferden, Beurteilungsmaßstäbe (Kammern, FN, LAG, Wohlfühlindikatoren, individuelle); konstruktiver Umgang mit der Mistproblematik, Reitplatzbau, Ökologie im Pferdebetrieb
  2. Exkursionen zu 6 innovativen Pferdebetrieben mit unterschiedlichen Angebotskonzepten; Führung, Erläuterungen und Diskussion mit Betriebsleitern; Blickschulung.
  3. Analyse durch die Teilnehmer (Teamarbeit) unter Berücksichtigung von Pferdegerechtigkeit, Betriebskonzept, Management, Hygiene, Sicherheit/Unfallverhütung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Ziel: Teilnehmer sind nach Abschluss des Workshops in der Lage, Pferdebetriebe im Hinblick auf das Nutzungskonzept zu charakterisieren, die wesentlichen Vorteile zu formulieren und geeignete, realistische Verbesserungen und Änderungen vorzuschlagen.

Kenntnisse der Haltungsansprüche von Pferden sowie der Leitlinien werden vorausgesetzt.

fuer wen

Für wen?

  • für Pferdebetriebsleiter:
    Wie kann ich meinen bestehenden Betrieb zukunftsfähig um- oder aufstellen? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen muss ich erfüllen?
  • für Neueinsteiger:
    Was darf ich wo (um-)bauen?  Welche rechtlichen Rahmenbedingungen muss ich erfüllen?
  • für Unternehmensberater und Architekten:
    Wie kann ich meine Kunden in der Pferdebranche bestmöglich beim Aufbau oder der Umgestaltung ihres Betriebs beraten?
  • für Amtstierärzte:
    Worauf muss ich bei der Beurteilung von Pferdebetrieben und Neugründungsvorhaben im Rahmen der Tiergerechtigkeit achten?
Programm & Anmeldung